Von Chormenschen, verhinderten Drummern und vier Bankräubern – east west’s week review #45

Liebe Mitglieder, in der dritten Oktoberwoche haben wir euch insgesamt fünf verschiedene Veranstaltungsabende präsentiert. Zwar mussten wir zum ersten Mal wieder und nach langer Zeit ein Konzert absagen, da sich der Drummer der Innsbrucker Band hhanoi leider eine Verletzung zugezogen hat, die es ihm unmöglich machte den Auftritt zu absolvieren, wir haben dann aber relativ schnell für musikalischen Ersatz sorgen können. An dieser Stelle möchten wir deshalb Genesungsgrüße nach Innsbruck schicken und kündigen euch jetzt schon an, dass wir das Konzert im Frühling nachholen werden.

Die ost westliche Woche begann schon am Dienstag mit dem ersten Treffen unserer Chorgruppe der neuen Saison. Über 40 begeisterte Sängerinnen und Sänger hatten sich im Club eingefunden, um gemeinsam mit Chorleiter Markus Prieth neue Lieder einzulernen und gemeinsam draufloszuträllern. Es ist immer wieder begeisternd zu sehen, wie dieser neue Programmpunkt unsere Mitglieder anspricht und wie motiviert und fleißig diese Gruppe regelmäßig zum gemeinsamen Singen zusammenkommt. Wer Lust hat, beim Chorostwest mitzumachen, findet alle nötigen Infos hier. Ein qualitativ zwar recht schlechtes Foto vom ersten Treffen haben wir an dieser Stelle für euch angehängt.

Am Mittwoch haben wir unsere Räumlichkeiten dann endlich und zum ersten Mal in der neuen Saison für unsere tangobegeisterten Mitglieder geöffnet. Johannes Ortner und Co. sorgen auch in dieser Saison bei der Noche de Tango für die nötige musikalische Umrahmung und zeigen allen Interessierten die ersten Tanzschritte. Der Tangoabend findet wie auch schon in der vergangenen Saison an jedem dritten Mittwoch des Monats statt.

Am Donnerstagabend haben wir es dann etwas ruhiger angehen lassen und den Club lediglich für ein gemütliches Beisammensein geöffnet. Beim salotto est ovest, der mindestens einmal im Monat in dieser Saison stattfindet, planen wir bewusst keinen Programmpunkt ein, sondern möchten unseren Mitgliedern die Gelegenheit bieten, bei einem guten Getränk zusammen zu sitzen und sich zu unterhalten. Schließlich ist der ost west club nicht nur, Kultur, sondern wie der Name schon sagt, auch ein Kommunikationszentrum.

Zu Beginn des Wochenendes hatten wir uns am Freitag dann eine überragend gute Indierock-Band aus Riva del Garda zu uns eingeladen. The Bankrobber haben uns zum ersten Mal überhaupt im Club besucht und die Zuhörerinnen und Zuhörer mit ihrer Musik definitiv begeistert. Die Band, die sich aus den Geschwistern Giacomo Oberti (Stimme, Gitarre), Maddalena Oberti (Stimme, Piano) und Andrea Villani (Bass) und Stefano Beretta (Schlagzeug) zusammensetzt, ist mit eigenem Tourmanager überaus professionell organisiert und zeigte bei ihrem Auftritt in unseren alten Gemäuern, dass dieses schon länger existierende Musikprojekt definitiv großes Potential hat. Im Frühling wird deshalb auch das neue Album erscheinen. Wie schon im Vorfeld haben uns beim Konzert am Freitag vor allem die beiden Songs Pier 39 und Childhood begeistert. The Bankrobber haben ihre Songs vor einigen Jahren noch in italienischer Sprache vorgetragen, mittlerweile funktionieren die Texte aber auch in englischer Sprache sehr gut und haben definitiv Ohrwurmpotential. Nicht nur die Musik der vier Bandmitglieder war für uns an diesem Abend äußerst inspirierend, es war vor allem der überaus nette Tourmanager Claudio Oberti (Grazie!) und die vier Bandmitglieder, die uns als sehr offene, freundliche und angenehme Menschen begegnet sind und die sich von unseren Clubräumlichkeiten mehr als nur begeistert gezeigt haben. Schade, dass der support unserer Mitglieder an diesem Abend etwas zu wünschen übrig ließ, es hätte sich definitiv ausgezahlt The Bankrobber einen Besuch abzustatten.

Am Samstag mussten wir und wie schon eingangs berichtet den Auftritt mit hhanoi leider kurzfristig absagen. Dankenswerterweise haben sich aber unsere Algunder Trashfreunde bereit erklärt, die musikalische Auswahl im Club zu übernehmen. Am Ende wurde es trotz der Konzertabsage ein angenehmer und gemütlicher Abend. Danke an Julian, Makkeo und Co. für ihren kurzfristigen Einsatz.

Im Anhang findet ihr einige coole Fotos vom Auftritt mit The Bankrobber. Sara Mostacci war mit ihrer Kamera im Club unterwegs. Vielen Dank! 🙂