Tag: Marcello Fera

Program May 2019

Liebe Mitglieder, wieder einmal ist es soweit und mit dem Monat Mai bricht der letzte Programmmonat einer weiteren Saison in unserem geliebten Club an. Wir haben euch seit September und bis auf eine kurze Pause im Januar, wieder durchgehend und über neun Monate lang mit einem reichhaltigen Kulturprogramm hoffentlich wieder gut unterhalten können, aber auch



Canzoni & Letture resistenti: a cura di Marcello Fera per ANPI

Cari soci, mercoledi 22 maggio (ore 20.30) vi presentiamo canzoni e testi resistenti al vostro club preferito. Dall’oltrepò pavese il piffero di Stefano Valla e la fisarmonica di Daniele Scurati si uniscono al violino di Marcello Fera e al violoncello di Nicola Segatta (TN) per una calda riproposizione di alcune fra le più belle (e



Program March 2019

Liebe Mitglieder, wir treiben langsam aber sicher den Winter aus und freuen uns mit dem ersten Frühlingsmonat des Jahres, 22 unterschiedliche Programmpunkte an 21 Abenden zu präsentieren, in denen euch insgesamt rund 5 Wochen voller Musik, Theater, Kunst, Tanz, Diskussion, Film, Spiel, Literatur und noch einiges mehr erwarten wird. Wir freuen uns sehr all diese



Über das Sterben, Ängste in Kreativprozessen und wirkungsvolle Kabelsalate – east west’s week review #99

Liebe Mitglieder, warum aus einem ziemlich hässlichen und komplizierten Kabelsalat, beim Samstag-Konzert mit C o m b a i am Ende ein wunderschönes Musikkonstrukt entstehen konnte, erfahrt ihr neben vielen anderen spannenden Dingen, welche letzte Woche bei uns passiert sind, wie immer und bei der insgesamt 99. Ausgabe unserer Wochenrückschau und auf den folgenden Zeilen.



Guido Barbieri e Marcello Fera – presentazione CD: THE STRING THEORY

Cari soci, per giovedi 21 marzo (ore 20.30) vi presentiamo una serata che vale assolutamente la pena. Abbiamo l‘onore di ospitare Il musicologo Guido Barbieri e Marcello Fera per la presentazione del CD THE STRING THEORY uscito nel 2018 per l’etichetta A Simple Lunch. The String Theory è un album che rappresenta un doppio ritratto:del



Über Konzertmomente die sprachlos machen und zu Tränen rühren und ein Platzproblem, das nicht länger zumutbar ist – east west’s week review #90

Liebe Mitglieder, warum es so schwerfällt, nach der musikintensivsten Woche des Jahres (fünf verschiedene Konzerte an fünf aufeinanderfolgenden Abenden) am Montagmorgen, ein Highlight hervorzuheben, wir aber immer noch Gänsehaut bekommen, wenn wir z.B. an den unglaublich intensiven Auftritt von Tripsitter und Dead Like Juliet zurückdenken, uns aber auch gleichzeitig so langsam die Hutschnur hochgeht, wenn



Top