LiteraturCLUB: Michaela Maria Müller – Auf See. Die Geschichte von Ayan und Samir

Liebe Mitglieder, am Dienstag, 5. März mit Beginn um 20.00 Uhr präsentieren wir euch einen Spezial LiteraturCLUB bei uns. Wir freuen uns auf die deutsche Autorin Michaela Maria Müller und die Buchvorstellung ihres vor Kurzem erschienenen Werkes „Auf See. Die Geschichte von Ayan und Samir“Michaela Maria Müller weilt zurzeit in der Meraner Edelmayer Residenz und wir freuen uns, dass sie uns an diesem Abend zum ersten Mal im ost west club besuchen wird. Unsere Vorstandskollegin und Literaturverantwortliche Sonja Steger wird wie immer in den Literaturabend einführen.

Im Buch geht es um das Schicksal eines jungen somalischen Paares welches vom Bürgerkrieg bestimmt wird. Ayan ist schwanger und Samir heuert bei den Piraten an, um Geld zu verdienen. Ihre Wege trennen sich ungewollt: Ayan versucht, mit Hilfe von Schleppern vom Flüchtlingslager Dadaab aus übers Mittelmeer zu dliehen, während Samir ungeplant und unter denkbar negativen Vorzeichen nach Europa gelangt.

In ›Auf See‹ geht Michaela Maria Müller die Wege ihrer Protagonisten nach: wo dies möglich ist, in Form einer Reportage, wo dies nicht möglich ist, als intensive und empathische Fiktion, immer beglaubigt durch umfangreiche Recherchen. So kann die Autorin alles erzählen, ohne reale Personen in Gefahr zu bringen. Auch die Beziehungen zwischen Deutschland und Somalia erweisen sich dabei als wesentlich enger und problematischer, als den meisten Deutschen bewusst sein wird. Müller beschäftigt sich seit langem mit dem Thema Flucht und Einwandung in europäischer Perspektive und ist häufig vor Ort in Somaliland.

Zur Autorin: Michaela Maria Müller, geboren 1974 in Dachau. Als Journalistin und Publizistin schreibt sie für die Neue Zürcher Zeitung, die Süddeutsche Zeitung, Die Zeit, für Emma, Emotion und Deutsche Welle. !Noch bevor die Ereignisse des Sommers 2015 das Thema Flucht und Migration in das Zentrum der deutschen und europäischen Aufmerksamkeit rückten, beschäftigte sich Michaela Maria Müller intensiv mit der Binnenmigration innerhalb des afrikanischen Kontinents sowie Fluchtursachen, aber auch dem Versagen von Europas Politik. Eine journalistische Recherche führte sie im Dezember 2013 nach Lampedusa. Nach ihrer Rückkehr begann sie mit der Arbeit ›Auf See. Die Geschichte von Ayan und Samir‹. Dafür setzte sie sich eingehend mit Somalia auseinander, das seit Ausbruch des Bürgerkriegs 1989 als gefährlichstes Land der Welt gilt. Müller sprach für ›Auf See‹ mit Gedlüchteten, aber auch Zurückgekehrten und jungen Somalis der europäischen Diaspora.

LiteraturCLUB: Michaela Maria Müller – Auf See. Die Geschichte von Ayan und Samir – Dienstag, 5. März, 20.00 Uhr

IMPORTANT: Per partecipare a tutti gli eventi est ovest bisogna essere soci. Einlass nur mit gültiger Mitgliedskarte 2019!

http://ostwest.it/member-ost-west-club-meran/